Deko DIY Leben & Genießen Weihnachten

Zweimal weihnachtliche Tischdeko oder die verrückte Fotoproduktion eines Teilzeitbloggers

18. Dezember 2017
Tischdeko-Weihnachten-Salt-Broste-Copenhagen-Abend

Und? Wer isst das jetzt alles auf und trinkt den Wein? Es ist ein ganz normaler Montag Anfang Dezember und ich stehe vor unserem festlich gedeckten Esstisch, der bereit ist für das weihnachtliche Schmausen. Nur da ist keiner. Nur ich. Meine Kamera. Und die Tischdeko für Weihnachten. 

Als ich anfing, Blogs zu lesen, dachte ich immer „Wow! Wie die das schaffen, kurz bevor die Gäste kommen, so tolle Fotos zu machen!“ Sehr naiv. Bis ich dahinter kam: Nein, nein, das ist alles gestellt und das oft schon Wochen vorher! Wie in der Modebranche, da steht das Model auch bei 30 Grad im Wintermantel am Strand.

Ein Teilzeitblogger und sein Blogprojekt

Na gut, das kann ich auch. Meine Arbeitszeit lässt mir nur am Wochenende oder an meinem freien Tag Zeit, für meinen Blog zu schreiben und zu fotografieren. Am liebsten am freien Tag. Da kann ich für mich allein verrückt sein.

Mir schweben zwei Ideen für die Tischdeko an Weihnachten vor. Beide Male mit meinem neuen Lieblingsgeschirr, der Serie „Salt“ von Broste Copenhagen. Also sause ich an besagtem Montag los, um diverse Fotoprops zu besorgen.

Plätzchen. Natürlich habe ich es Anfang Dezember noch nicht geschafft, selbst zu backen. Eine Auswahl möglichst fotogener Plätzchen lasse ich mir beim Konditor zusammenstellen. Ein Baguette. Das ist leicht. Fleur de Sel. Das ist schon schwieriger. Die einzige Packung, die es im Supermarkt gibt, sieht nicht besonders hübsch aus. Ich denke, es hätte auch keiner gemerkt, hätte ich einfach grobkörniges Salz genommen. Das hätten wir aus diversen Breznaufback-Packungen in Massen zu Hause gehabt. Weißwein. Natürlich ist unser Weinkeller gerade mal komplett geleert, wollen wir doch bis Weihnachten entgiften. Ich suchte ihn – auch im Supermarkt – nach seiner Farbe aus. Schön gelb. Sonst ist er vom Tafelwasser ja nicht zu unterscheiden. Und schließlich Blumen. Da kann ich mich auf meinen Lieblingsblumenhändler zum Glück immer verlassen.

Tischdeko-Weihnachten-Amaryllis-Salt-Broste-Copenhagen-Nachmittag

Tischdeko Weihnachten I

Das erste Setting ist für den gemütlichen Nachmittagskaffeeklatsch mit Freunden oder der Familie an den Weihnachtsfeiertagen gedacht.

Tischdeko-Weihnachten-Salt-Broste-Copenhagen-NachmittagDieses Jahr sind ja dunkle Tischdecken in. Ganz so dunkel mag ich es bei uns aber nicht. Da finde ich die graue Leinentischdecke eine gute Alternative. Für den Nachmittagskaffee tun es Papierservietten mit weihnachtlichem Motiv. Sind die kleinen Nikolaus-Cupcake-Pralinen nicht süß? Die durfte bis heute natürlich auch noch keiner essen. Könnten ja noch einmal für ein Foto gebraucht werden.

Tischdeko-Weihnachten-Salt-Broste-Copenhagen-Nachmittag

Tischdeko-Weihnachten-Salt-Broste-Copenhagen-NachmittagDie kostbaren Konditor-Plätzchen werden vorsichtig und hübsch arrangiert, die silbernen Rosenlöffel mit passender Gebäckzange – geliebte Erbstücke – extra noch einmal poliert, und das Bäumchenmotiv der Servietten wiederholt sich in den Kerzenhaltern und kleinen Deko-Tannen. Wie ihr seht, alles wohl durchdacht.

Tischdeko-Weihnachten-Salt-Broste-Copenhagen-NachmittagAuch, wenn die vier Tassen gefüllt mit Kaffee und fluffig weichem Milchschaum noch appetitlicher aussehen würden, habe ich diese Idee, meinem Herz zuliebe und in Vermeidung einer schlaflosen Nacht, wieder verworfen. Ich könnte doch nicht vier Tassen Kaffee wegschütten.

Tischdeko-Weihnachten-Salt-Broste-Copenhagen-Nachmittag

Aus allen Ecken und Blickwinkeln, auf den Knien rutschend, auf einer Trittleiter stehend, entstehen ungefähr 60 Fotos. Es sind auch einige für mein Adventsgewinnspiel am 2. Advent dabei. Jetzt schnell die Luxus-Plätzchen sorgfältig in eine Keksdose wegpacken und alles umdecken für den Abend. Die Gäste kommen ja gleich … ha, ha.

Tischdeko-Weihnachten-Salt-Broste-Copenhagen-NachmittagTischdeko-Weihnachten-Salt-Broste-Copenhagen-Nachmittag

Tischdeko Weihnachten II

Tischdecke, Geschirr, Kerzenhalter, Deko-Tannenbäumchen bleiben auch für die Tischdeko am Weihnachtsabend. Dazu kommen passend zur Tischdecke graue Leinenservietten, ein DIY-Stern für jeden Teller – ich sag gleich, wie ich die am Sonntagabend vorher ganz easy – ha, ha, so easy und schnell geht das alles immer nicht, wie behauptet wird – gebastelt habe, und der besondere Clou!! … rosa Pfefferdolden. Die habe ich mettalic-rosa besprüht bei meinem Lieblingsblumenhändler bekommen. Sie waren nicht ganz billig, sollen sich aber, gut und vorsichtig verpackt, auch für nächstes Jahr halten. Mit einem feinen Silbergarn binde ich die Servietten zusammen und stecke jeweils eine Pfefferdolde hinein.

Tischdeko-Weihnachten-Salt-Broste-Copenhagen-Abend

Die Pfefferdolden habe ich in der Tischmitte um die Kerzenhalter und Deko-Tännchen herum zu einer Girlande gelegt.

Tischdeko-Weihnachten-Salt-Broste-Copenhagen-AbendTischdeko-Weihnachten-Salt-Broste-Copenhagen-Abend

Ein DIY-Stern aus Schaschlikspießen

Diese Igelsterne habe ich in der Living at Home entdeckt. Muss die Novemberausgabe gewesen sein, die leider schon im Altpapier gelandet ist. Ich habe mir Schaschlikspieße auf die gewünschte Länge zurechtgeschnitten. Das geht mit einer Gartenschere ganz gut. Dann stecke ich ein Stäbchen in eine kleine Styroporkugel, gerade so tief, dass sie hält, ziehe sie wieder heraus und gebe einen Tropfen Heißkleber auf das Ende und fixiere sie wieder in der Kugel. Die Spieße nicht zu tief stecken, sonst wird’s in der Mitte der Styroporkugel zu eng.

Tischdeko-Weihnachten-Salt-Broste-Copenhagen-Abend

Das dauert seine Zeit, bis der Stern rundum schön gefüllt ist. Für die kleineren Sterne habe ich Styroporkugeln mit 2 cm Durchmesser gewählt und für den größeren Stern  3 cm. Anschließend habe ich mir eine kleine Lackierwerkstatt in einem leeren Karton gebaut, bin in den Keller und habe die Sterne mit Metalliclack besprüht. Gut trocknen lassen und fertig ist der Sternenglanz für die Weihnachtstafel. Ich sag jetzt nicht, das ist ruckzuck gemacht. Ist es nämlich nicht.

Tischdeko-Weihnachten-Salt-Broste-Copenhagen-Abend

Im Wettlauf mit dem Tageslicht

Der Tisch ist vorbereitet, jetzt schnell ein Mittagessen zaubern. Wenn das Teenager-Mädchen aus der Schule kommt, braucht es etwas zu essen, sofort, sonst droht Unterzucker. Putengeschnetzeltes, Reis und Karottengemüse stehen auf dem Speiseplan. Das gemeinsame Mittagessen an meinem freien Tag mit meiner Tochter genieße ich sehr. Deshalb gibt’s auch (meist) was Gutes.

Am Esstisch können wir natürlich nicht essen, der war ja schon für die Gäste hergerichtet …ha, ha. Am Wohnzimmertisch schmeckt’s auch. Nach Essen und Kücheaufräumen ist es inzwischen 14:30 Uhr. Es ist einer der Tage, an denen es gar nicht erst richtig hell wird. Da dämmert’s bereits um 14:30 Uhr.

Also wieder rauf auf die Trittleiter, auf die Knie, in die Hocke und schnell Fotos gemacht vom gedeckten Tisch. Doch damit’s noch stimmungsvoller wirkt, serviere ich nun Baguette mit Olivenöl und Fleur de Sel und dazu ein Gläschen Weißwein. Das lässt sich auch wunderbar in Szene gesetzt fotografieren. Nur es wird immer dunkler …

Tischdeko-Weihnachten-Salt-Broste-Copenhagen-Abend

Tischdeko-Weihnachten-Salt-Broste-Copenhagen-Abend

Zwischendurch klingelt es zweimal an der Tür, Päckchen für die Nachbarn (… und ich darf mir morgen meine erwarteten Lieferungen wieder bei der Post abholen …) und die Kirchenzeitung will mir per Telefon ein Abo verkaufen.

Tischdeko-Weihnachten-Salt-Broste-Copenhagen-Abend

Ein Teilzeitblogger und sein Fazit

  1. Meine Kamera macht gute Bilder auch bei schlechtem Licht.
  2. Der gelbe Wein aus dem Supermarkt schmeckt.
  3. Vier Gläser Weißwein sind zu viel … hi, hi. Neiiiin, ich habe den Wein schön brav per Trichter zurück in die Flasche gegossen.
  4. Die Tischdecke hat einen Olivenölfleck abbekommen und muss nun für ihren „echten“ Auftritt gewaschen werden.
  5. Ich habe zu viele Fotos gemacht!
  6. Es macht mir unglaublichen Spaß!!

Wenn ihr es bis hierher geschafft habt, habt ihr vielleicht ein paar Anregungen für eure weihnachtliche Tischdeko bekommen. Auf alle Fälle genießt es, wenn ihr mit einem oder mehr lieben Menschen an Weihnachten zusammen essen könnt, schön gedeckt oder auch nicht. Das ist eigentlich nicht das Wesentliche, macht es nur noch schöner.

Weihnachtliche Herzensgrüße

Eure Dorothee

Tischdeko-Weihnachten-Salt-Broste-Copenhagen-Abend

Hier habe ich euch zusammengestellt, was bei mir auf den Tisch kommt:

Der mit Sternchen* gekennzeichnet Link ist ein Affiliate-Link. Wenn ihr darüber einkauft, zahlt Amazon mir eine kleine Provision. Ihr bezahlt in diesem Fall aber selbstverständlich nicht mehr – ihr unterstützt mich allerdings dadurch bei meiner Arbeit an diesem Blog. Lieben Dank für eure Wertschätzung!

 

 

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Natascha 20. Dezember 2017 at 7:59

    Hinterlass ich dir für deine schöne tischdeko mal ein Lob hier liebes…. die servietten hab ich natürlich auch und in dass geschirr bin ich ja sowieso totaly verliebt ….
    LG _my.littlesweethome

    • Reply Dorothee 30. Dezember 2017 at 22:17

      Liebe Natascha, ich freu mich ja so über deinen lieben Kommentar. Da haben wir den gleichen Geschmack! 🙂
      Liebe Grüße, Dorothee

  • Reply Karin 20. Dezember 2017 at 12:09

    Super-schön geworden, liebe Dorothee!
    Und es war sehr unterhaltsam ,wie du uns an deinem Teilzeit-Blogger-Dasein hast teilnehmen lassen ;-))

    Ich wünsche dir wunderschöne Weihnachten und dass du deinen Tisch genauso entspannt und wunderschön decken kannst.
    Alles Liebe, Karin

    • Reply Dorothee 30. Dezember 2017 at 22:25

      Danke, liebe Karin! Im Ernstfall war das Licht nicht wichtig und so die Situation völlig entspannt! 😉
      Ganz liebe Grüße, Dorothee

    Leave a Reply

    Wenn du kommentierst, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.