Meine neue rosa Wand! Ein erstaunliches Make Over

Meine neue rosa Wand! Ein erstaunliches Make Over

Rosa macht alles schöner. Warum nicht meine Wand? Hier arbeite ich. Hier schlafe ich. Rosa kann auch gut mit Beige. Ein Farbduo, das eine ruhige und elegante Atmosphäre in mein Zimmer gezaubert hat.

Nach monatelangem Arbeiten vor kalten weißen Wänden haben zwei Jahre Pandemie meinen Wunsch nach mehr Farbe noch verstärkt. In diesem Artikel siehst du, wie das Zimmer aussah, als ich noch voll auf Weiß gesetzt habe. Jetzt habe ich Farben erlaubt, große Flächen zu bedecken, da sie mir Ruhe geben und die Stimmung heben.

livingelements-rosa-Wand-vorher-Schreibtisch-Bilderlivingelements-rosa-Wand-nachher-Schreibtisch-Bilderwand

Rosa ist nicht gleich Rosa

Eine rosa Wand?! Ist das nicht zu mädchenhaft? Ein kleines Set an Farbpröbchen von SCHÖNER WOHNEN Farbe hat meine Zweifel aber schnell beseitigt. Zur Auswahl standen eine Klaviatur zarter Farben in Beige und Rosa. Um die Wirkung an der Wand besser einschätzen zu können, habe ich DIN-A4 Bögen mit den Farbproben bestrichen.

livingelements-rosa-Wand-Farbwahl-Farbproben
-livingelements-rosa-Wand-Farbwahl-Blaetter

Die Musterbögen habe ich an verschiedene Stellen an die Wände gehängt und zu unterschiedlichen Tageszeiten und Lichtverhältnissen auf mich wirken lassen. Auch meine Community auf Instagram hat mich tatkräftig bei der Farbwahl beraten.

livingelements-rosa-Wand-Farbwahl-Bett-Schreibtisch

Der Ton macht die Harmonie

Schlussendlich habe ich mich für zwei Farben entschieden! Zwei Farben, die farblich harmonieren und ein ausgewogenes Bild ergeben würden: Dezentes Kristallrosa für den Arbeitsbereich und Weiches Strandbeige für die Schlafecke aus der Farbpalette der Designfarben von SCHÖNER WOHNEN Farbe.

livingelements-rosa-Wand-Farbeimer-Malerrollen

Der Rosaton strahlt Eleganz aus und sorgt gleichzeitig für Wärme. Er lässt sich gut mit dem Beige kombinieren, das das Zimmer total gemütlich macht.

livingelements-rosa-Wand-Schoener-Wohnen-Farbe-Weiches-Strandbeige-Farbeimer

Da ich in diesem Raum auch schlafe, war es mir besonders wichtig, eine Dispersionsfarbe zu wählen, die wie die SCHÖNER WOHNEN Designfarben frei von Lösungsmitteln, Weichmachern und Konservierungsmittel ist.

Gut vorbereitet ist halb gestrichen

Wir sind leidenschaftliche Selberstreicher und ganz gut mit Malerutensilien ausgestattet. Ein paar Dinge habe ich mir noch im Baumarkt besorgt.

livingelements-rosa-Wand-Schoener-Wohnen-Farbe-Dezentes-Kristallrosa-Malerutensilien

Deine Check-Liste für deine Streichaktion:

  • Malerfarben deiner Wahl
  • Malerabdeckvlies für den Boden
  • Abdeckfolien für Türen und Möbel
  • Vliesoverall zum Schutz deiner Kleidung
  • Malerkrepp zum Abkleben von Steckdosen, Lichtschaltern, Bodenkanten, Ecken
  • Spachtelmasse, um evtl. Bohrlöcher aufzufüllen
  • Eckenpinsel
  • Farbwanne
  • Rührholz
  • Malerrollen, breit und schmal
  • evtl. Teleskopstange
  • Leiter
  • Malerfarbe in Weiß für saubere Kanten

Profitrick für saubere Kanten

Die Decke und angrenzende Wände sollten weiß bleiben. Die kritischen Stellen waren die Wandkanten, an denen die Farben der weißen Decke sowie der beigen und rosa Wand aufeinandertreffen würden. Damit diese Treffpunkte nach dem Malern richtig schön sauber voneinander abgegrenzt sind, gibt es aber einen genialen Trick! Die Kanten werden zunächst in der Farbe gestrichen, die geschützt werden soll.

Zunächst einmal habe ich die weißen Flächen geschützt. Dafür habe ich die Kanten der weißen Decke und angrenzenden Wände mit breitem Klebeband abgeklebt. Nun habe ich mit einem Rest weißer Wandfarbe über das Malerkrepp bis über die Kante hinaus an die Wand gepinselt. Richtig schön in die Ecke rein. Die weiße Farbe hat die Kanten nun quasi versiegelt, sodass beim Streichen keine abgetönte Farbe unter das Klebeband laufen kann.

livingelements-rosa-Wand-Kanten-weißeln-Pinsel

Die weiße Farbe habe ich anschließend gut trocknen lassen. Nachdem ich meine rosa Wand fertig gemalert hatte, habe ich das Klebeband vorsichtig abgezogen, solange die Farbe noch feucht war. Et voilà! Kanten wie geschnitten Brot!

An der Wandkante, an der Rosa und Beige aufeinandertreffen, habe ich das Rosa geschützt, indem ich die (gut getrocknete) rosa Wand abgeklebt und mit der rosa Farbe überpinselt habe.

Just do it!

Lirum larum Löffelstiel

Erst einmal habe ich die Farbe gut verrührt, damit sich die Flüssigkeit mit den Farbpigmenten gut vermischt. Dann habe einen Teil der Farbe in eine Farbwanne gegossen. Beim Malern habe ich immer wieder Farbe nachgefüllt.

livingelements-rosa-Wand-Schoener-Wohnen-Farbe-Dezentes-Kristallrosa
livingelements-rosa-Wand-Schoener-Wohnen-Farbe-Dezentes-Kristallrosa-Farbwanne-fuellen-2

Farbe bekennen

Zunächst habe ich mit dem Eckenpinsel die Kanten mit Farbe bepinselt. Dann habe ich die Bereiche zur Decke und zum Fußboden mit der schmäleren Rolle gestrichen. Über und neben der Tür habe ich genauso erst mit Pinsel und dann mit schmalen Rolle vorgearbeitet.

livingelements-rosa-Wand-Schoener-Wohnen-Farbe-Dezentes-Kristallrosa-Ecken-streichen
livingelements-rosa-Wand-Schoener-Wohnen-Farbe-Dezentes-Kristallrosa-Weiches-Strandbeige-streichen

Die Rolle sollte immer gut mit Farbe befeuchtet sein. Sie sollte satt nass sein. Anschließend habe ich großzügig vom Fester aus Bahn für Bahn mit der breiten Rolle von oben nach unten durchgezogen. Ich arbeite gern mit der Teleskopstange, dann kann ich richtig gut ausholen. Die Farbe deckt super, sodass ein Anstrich ausgereicht hat.

livingelements-rosa-Wand-Schoener-Wohnen-Farbe-Dezentes-Kristallrosa-Wand-streichen
livingelements-rosa-Wand-Schoener-Wohnen-Farbe-Dezentes-Kristallrosa-Weiches-Strandbeige-streichen

Finish!

Das macht fast am meisten Spaß. Die Wände sollten noch feucht sein. Dann lassen sich die Klebebänder am besten schön sauber abziehen. Und zum Vorschein kommen die sauberen Kanten.

Stimmung heiter bis freundlich

Die Farben machen mich glücklich. So gern lasse ich nun meinen Blick über die beige und rosa Wand streifen. Die Augen kommen zur Ruhe und meine Gedanken sortieren sich klar und konzentriert. Farbe beeinflusst definitiv positiv meine Stimmung.

livingelements-rosa-Wand-nachher-Schreibtisch

Der gräuliche Schimmer in der Designfarbe Dezentes Kristallrosa wirkt edel und gefühlvoll. Wie in einem Kunstmuseum bildet meine pastellig Bilderwand mit dem Hintergrund eine Einheit. Die schwarzen Rahmen verstehen sich blendend mit dem Rosa.

livingelements-rosa-Wand-nachher-Schreibtisch-Bilderwand

Das Weiche Strandbeige über meinem Bett zeigt mir dagegen, dass es Zeit zum Ausruhen ist und verspricht mit wohliger Wohnstimmung eine entspannte Nacht.

livingelements-rosa-Wand-nachher-Schreibtisch-Bett

Farbe heißt ja nicht gleich wild und bunt. Auch ruhige und helle Pastelltöne machen einen Unterschied und erzeugen eine ganz neue Stimmung im Raum.

Viel Spaß bei deinen eigenen Streichprojekten!

Herzlichst

Dorothee

Der Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit SCHÖNER WOHNEN Farbe.


2 Antworten zu “Meine neue rosa Wand! Ein erstaunliches Make Over”

  1. Liebe Dorothee,
    die Farben, die Du Dir ausgesucht hast, gefallen mir sehr!! Aber vermutlich bist Du damit, dass mir Rosa gefällt, nicht wirklich überrascht;)

    Wir streichen auch sehr gerne selbst und die Teleskopstange ist bei uns auch nicht mehr wegzudenken. Danke für den Tipp mit den sauberen Kanten! Gerade die Ecken sind immer sehr anfällig für kleine Farbausreißer. Ansonsten mag ich das Frogtape sehr gerne, das sorgt auch für schöne scharfe Kanten, aber auch das kommt bei Ecken, diese auch nicht immer ganz eben sind, an seine Grenzen.

    Das Gesamtbild des Zimmers gefällt mir sehr und die Farben passen sehr gut zu Deiner Bildergalerie.

    Liebe Grüße,
    Melanie

    • Liebe Melanie,
      danke für dein liebes Feedback. Ja, Rosa kann ich mir bei dir auch sehr gut vorstellen 🙂
      Ich danke DIR für den Tipp mit dem Frogtape, das kannte ich noch nicht. Das probiere ich das nächste Mal. Denn die nächste Streichaktion kommt bestimmt 🙂
      Liebste Grüße
      Dorothee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: